Unterstützung bei der Vermittlung des eigenen Hundes

Sollte Ihr Hund aufgrund von massiven Änderungen der Lebensumstände nicht mehr artgerecht gehalten werden können, unterstütze ich Sie bei der Vermittlung Ihres Hundes. Dabei lege ich besonderen Wert darauf, dass Ihr Hund ein gutes, neues zuhause findet.

VERMITTELT:

Lord heißt inzwischen Benicio und lebt, wie hätte es auch anders sein sollen, seit Ende Mai in der Casa de Lupo ;-)

 

 

 

 

Anmerkung von mir:

Ich habe Lord am 28.02.2012 im Tierheim Wetterau besuchen und persönlich kennen lernen dürfen.
Was soll ich sagen?? Gesehen habe ich einen vermutlich sehr jungen (ich schätze maximal 9-12 Monate alten) und bislang noch sehr aufgeschlossenen Fila Brasileiro Rüden. Lord hat sich innerhalb dieses, bislang noch kurzen Tierheim-Aufenthaltes, sehr positiv entwickelt. Ich konnte deutlich erkennen, dass er seine Bezugspersonen (4 an der Zahl) sehr mag und diese auch immer im Auge behält. Lord hat sofort den Kontakt zu mir gesucht, hat sich anfassen lassen wollen (zuerst habe ich ihn ignoriert) und kann dabei auch schon mal ein bisschen aufdringlich und ungestüm werden.
Mit ihm alleine im Auslauf war es zu Beginn so, dass Lord Kontakt zu mir suchte. Wenn aber seine Bezugspersonen zu sehen waren, waren ihm diese sehr viel wichtiger. Das legte sich nach einer halben Stunde, er blieb, wenn er nicht direkt angesprochen wurde,  bei mir.
Viel kennen gelernt scheint der kleine Mann nicht zu haben. Der Versuch ihn zum Spielen zu animieren scheiterte. Lord kennt weder Bällchen, Zergel oder Stöckchen. Auch auf Bewegungsreize reagiert er gar nicht.
Lord ist sehr aufmerksam bei allem was um ihn herum passiert, er lief seinen  Auslauf bei Sichtkontakt zu Menschen und Artgenossen ab. Noch fehlt ihm die Fila-Typische Territorialität, nähern sich die Menschen dem Zaun, bleibt er freundlich. Wird er von anderen Hunden am Zaun angepöbelt (im Nachbarzwinger saß ein adulter schwarzer Schäferhund) trollt er sich.
Es muss jedem Interessenten bewusst sein, dass sich Lords Verhalten noch drastisch ändern kann und er ein rassetypischeres Verhalten zeigen kann. Jeder, der diese Rasse kennt, weiß wie territorial sie sind, weiß auch, dass ein offenes Verhalten gegenüber Fremden nicht gezeigt wird. Im Gegenteil, ein erwachsener Fila hat für fremde Personen in seinem Revier/Haus nichts übrig bzw. muss ausreichend  gesichert werden, denn im schlimmsten Fall stellt er eine Gefahr dar! Es mag berühmte Ausnahmen geben, aber diese sind selten. Außerhalb der eigenen vier Wände sollte sich ein gut erzogener Fila neutral verhalten.

Lord zeigt sehr viele gute Ansätze und Eigenschaften, er hat wie viele seiner Rassevertreter einen ausgesprochenen Will2Please. Ich würde ihn als „Rohdiamanten“ bezeichnen, der in den richtigen, verantwortungsbewussten Händen  zu einem tollen, souveränen Fila-Rüden heranwachsen könnte.
Gesucht werden also souveräne, integere Menschen die die nötige Erfahrung haben, und Lord als Fila anerkennen. Idealerweise hätten zukünftige Halter  ein Haus mit Grundstück, dass er bewachen darf. Gegen  weitere Hunde im neuen Rudel hat er bestimmt auch nichts einzuwenden.
Im Tierheim spielt er mit einer Bernhardiner Hündin und einem anderen jungen Rüden. Mit Erlaubnis des Tierheim-Teams und des Vorstandes werde ich ausprobieren, wie Lord mit z.B. meinen Rüden zurechtkommt. Aber dazu dann mehr, wenn es soweit ist

 

Vermittelt:

Igor hat ein neues, endgültiges Zuhause bei einer netten Fila-Dame und deren Herrchen gefunden :-) Wir wünschen Igor alles Gute und bedanken uns nochmal bei Marian für Ihr Engagement!!!

Dringend kompetentes Zuhause für einen Fila Brasileiro Rüden gesucht:
Igor do Pantanal
Geboren am 05.06.2009
Vater: Tigre Da serra De itanhandu
Mutter: Higienopolis Deusa
Farbe: Fawn
Dieser 2,5 jährige Fila-Rüde sucht dringend ein neues Zuhause. Gezüchtet wurde er in Belgien, er lebt derzeit in Holland. Papiere sind vorhanden.

Bislang lebte Igor mit einer Fila-Hündin zusammen. Diese wurde bereits abgegeben, weil sie sich nicht mit der zusätzlich angeschafften Mastino Napoletano Hündin vertrug. Auch Igor tut sich schwer damit, diese Hündin zu akzeptieren. Wer sich mit der Rasse des Filas auskennt, weiß, dass eine Vergesellschaftung mit einem weiteren Rudelmitglied äußerstes Fingerspitzengefühl benötigt.
Nun ist das Kind in den Brunnen gefallen und Igor darf leider nicht bleiben. Rassetypisch besitzt Igor ein ausgeprägtes Misstrauen gegenüber fremden Personen, auch sein Wehrtrieb sollte nicht unterschätzt werden. Igor ist definitiv nicht verträglich mit anderen Rüden (das Risiko, ob es mit Kastraten funktioniert, sollte nicht eingegangen werden) , eine Vergesellschaftung mit einer älteren, souveränen Hündin ist sicherlich möglich.
Interessenten von Igor sollten sich darüber im Klaren sein, dass Ihre Familienplanung abgeschlossen sein sollte. Es wäre tragisch, wenn der Rüde ein neues Zuhause wieder verlassen müsste, weil vielleicht Nachwuchs ins Haus steht und Igor diesen auch nicht akzeptiert.

Wer Interesse oder weitere Fragen hat, meldet sich bitte unter 06198/5880001. Den Kontakt zum jetzigen Halter werde ich dann herstellen!

Igor ist vorübergehend bei einer sehr kompetenten Fila Brasileiro Halterin eingezogen. Drücken wir Igor und Marian die Daumen, dass alles klappt und Igor sich in Marians Fila-Rudel einfügen wird. Danke Marian für Dein Engagement!!

 

 

Hinterlasse eine Antwort